Heide-Allianz Donau-Ries

Blauflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens )

Diese grau gescheckte Heuschrecke ist ein Meister der Tarnung – zumindest wenn sie sitzt. Beim Auffliegen leuchten die Flügel blau und auffällig. Allerdings erschwert die Hakenlandung, dass ein Fressfeind die Art dann auch wirklich findet.
Ausgewachsene Tiere halten sich bevorzugt in schotterreichen – steinigen Flächen auf.  Das ist kein Wunder bei diesen  Tarnfarben. Die Jugendentwicklung  kann nur bei absoluter Wärmebegünstigung erfolgreich verlaufen. Eine gründliche Beweidung und die Offenhaltung der wärmebegünstigten Magerrasen fördern die Art.

Die Schafbeweidung erhält den offenen Lebensraum