Heide-Allianz Donau-Ries

Thymian-Ameisenbläuling

Der Thymian-Ameisenbläuling ist ein kleiner Schmetterling, der - wie der Name schon andeutet - weitgehend auf reiche Thymian-Bestände angewiesen ist. Alternativ wird der nahe verwandte Dost (Origanum vulgare) besucht. Bei beiden Pflanzenarten legt der Schmetterling seine Eier einzeln in die Blütenköpfe ab und diese Pflanzen sind auch die Raupennahrung.
Erschreckend waren die Rückgänge dieser Art, die im Rahmen einer ersten Bestandaufnahme im Projekt festgestellt wurden. Von 26 bekannten Vorkommen des Tagfalters wurden im Jahr 2009 gerade einmal vier bestätigt. Höchste Zeit Maßnahmen zur Förderung der Art zu ergreifen.

Die besten Chancen diesen Schmetterling zu sehen, hat man im Juli und zwar auf den Magerrasen bei Rögling und bei Monheim - Wittesheim und Liederberg. Hier sind die Magerrasen besonders steinig und lückig und gleichzeitig reich an Thymian. Das gefällt dem Bläuling. Sicher ist er jedes Jahr auch am Mähhorn bei Huisheim anzutreffen.